Angebote zu "Schuljahr" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Denkriesen STADT LAND VOLLPFOSTEN JUNIOR EDITIO...
Angebot
10,53 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Denkriesen STADT LAND VOLLPFOSTEN JUNIOR EDITION ab 9 JahrenSTADT LAND VOLLPFOSTEN – JUNIOR EDITION – Für Kinder und JugendlicheSTADT LAND VOLLPFOSTEN – JUNIOR EDITION: Die kinderfreundliche Erweiterung des Kultspiels STADT LAND VOLLPFOSTENDer ultimative Spielblock mit 23 kreativen und lustigen Kategorien für ein unvergessliches Spielerlebnis unter Freunden. Spaß garantiert!Dieses Spiel fördert Wissen und Kreativität.Abwechslung garantiert!Die JUNIOR EDITION beinhaltet eine spannende Vielfalt mit 23 verschiedenen Kategorien.Beispiele: Hobby, Mädchenname, Beruf, lustiges Quatschwort, sieht man in der Schule und viele mehr!Fair Play: Innovative Buchstabenleiste gegen Schummler.Wische einfach mit dem Zeigefinger über die Buchstabenleiste. Wenn einer deiner Mitspieler “STOPP” sagt, steht der Buchstabe fest, mit dem gespielt werden muss.50 Blatt purer Spielspaß: Dieser ultimative Spielblock im DIN A4 Format beinhaltet 50 Blatt. So ist für viele ausgiebige Spielabende mit Familie und Freunden gesorgt.Perfekt zum Verschenken oder den nächsten Urlaub.SPIELABLAUF: Jeder Spieler erhält eine Seite des DIN-A4 Blockes und legt diese vor sich hin. Es wird eine Zeit pro Durchgang ausgemacht (wir empfehlen 2 Minuten als Begrenzung). Die innovative Buchstabenleiste hilft bei der Ermittlung des Buchstabens. Dann gilt es so schnell wie möglich alle Begriffe einzutragen. Pro Runde sind 8 Begriffe gesucht.PUNKTEVERTEILUNG:Dir fällt kein richtiges Wort ein = 0 PunkteMindestens ein Mitspieler hat dasselbe Wort wie du = 5 PunkteKein Mitspieler hat dasselbe Wort wie du = 10 PunkteDir ist als Einziger ein Wort in der Kategorie eingefallen = 20 PunkteAußerdem gibt es sogenannte VOLLPFOSTEN-Felder bei denen man stets die doppelte Punktzahl erhält.D&R DENKRIESEN UG (haftungsbeschränkt)Kehrwieder 625474 BönningstedtDeutschland DIN-A4 Block mit 50 BlattEAN: 4260528090105Altersfreigabe: ab 9 JahrenWichtige HinweiseAchtung! Nur für Kinder über 8 Jahren. Benutzung unter der genauen Aufsicht von Erwachsenen.Achtung! Bitte lesen sie die Bedienungsanleitung für dieses Produkt durch, bevor sie es verwenden!

Anbieter: Mega-Einkaufspara...
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Buch - Fair Play - Ethik/Praktische Philosophie...
27,50 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Fair Play deckt konsequent die für den Ethikunterricht bzw. für den Unterricht in Praktischer Philosophie relevanten elementaren Themenfelder und Standardbereiche ab.Das Lehrwerk zeichnet sich vor allem durch ein klares und überzeugendes didaktisches Profil aus:DoppelseitenprinzipJedes Kapitel beginnt mit einer Auftaktdoppelseite . Sie ist variantenreich gestaltet, knüpft mithilfe von Bildern, Karikaturen etc. an die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler an und hilft so, das entsprechende Themenfeld induktiv zu erschließen.Alle Teilaspekte der Themenfelder oder Standardbereiche werden durchgängig auf Doppelseiten dargestellt.Die Materialien jeder Doppelseite &ndash, Texte, Karikaturen, Comics, Bilder &ndash, kreisen um eine zentrale problemorientierte Fragestellung. Diese kann in einer oder zwei Unterrichtsstunden bearbeitet werden.In den farblich unterlegten Kästen "Erkläre es mir" wird das erforderliche Wissen (Begriffe, Informationen) zur Verfügung gestellt.Die Materialien haben jeweils eine klare didaktische Funktion: Sie können in ein Problem einführen, es bearbeiten oder vertiefen und sie können das Erarbeitete sichern.Die jedem Material zugeordneten Arbeitsfragen sind dezidiert problem- und handlungsorientiert und sie eröffnen einen breiten methodischen Spielraum (z. B. Einzel-, Partner-, Gruppen- oder Projektarbeit).Die "Aufgaben zur Auswahl" berücksichtigen das Prinzip der Binnendifferenzierung. Die Schülerinnen und Schüler können entsprechend ihrem jeweiligen Lernfortschritt, ihren individuellen Interessen und Neigungen am Thema weiterarbeiten. Moralische BasiskompetenzenAnhand der angebotenen Inhalte sollen vor allem drei für den Ethikunterricht typische Basiskompetenzen gefördert werden: die ICH-Kompetenz (Fähigkeit zur Selbstreflexion), DU-Kompetenz (Fähigkeit zur Empathie) und die ES-Kompetenz (Fähigkeit zum folgerichtigen, widerspruchsfreien und begründeten moralischen Argumentieren). Sie ziehen sich wie ein roter Faden durch das ganze Lehrwerk.

Anbieter: myToys
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Buch - Fair Play - Ethik/Praktische Philosophie...
27,50 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Fair Play deckt konsequent die für den Ethikunterricht bzw. für den Unterricht in Praktischer Philosophie relevanten elementaren Themenfelder und Standardbereiche ab.Das Lehrwerk zeichnet sich vor allem durch ein klares und überzeugendes didaktisches Profil aus:DoppelseitenprinzipJedes Kapitel beginnt mit einer Auftaktdoppelseite. Sie ist variantenreich gestaltet, knüpft mithilfe von Bildern, Karikaturen etc. an die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler an und hilft so, das entsprechende Themenfeld induktiv zu erschließen.Alle Teilaspekte der Themenfelder oder Standardbereiche werden durchgängig auf Doppelseiten dargestellt.Die Materialien jeder Doppelseite - Texte, Karikaturen, Comics, Bilder - kreisen um eine zentrale problemorientierte Fragestellung. Diese kann in einer oder zwei Unterrichtsstunden bearbeitet werden.In den farblich unterlegten Kästen "Erkläre es mir" wird das erforderliche Wissen (Begriffe, Informationen) zur Verfügung gestellt.Die Materialien haben jeweils eine klare didaktische Funktion: Sie können in ein Problem einführen, es bearbeiten oder vertiefen und sie können das Erarbeitete sichern.Die jedem Material zugeordneten Arbeitsfragen sind dezidiert problem- und handlungsorientiert und sie eröffnen einen breiten methodischen Spielraum (z. B. Einzel-, Partner-, Gruppen- oder Projektarbeit).Die "Aufgaben zur Auswahl" berücksichtigen das Prinzip der Binnendifferenzierung. Die Schülerinnen und Schüler können entsprechend ihrem jeweiligen Lernfortschritt, ihren individuellen Interessen und Neigungen am Thema weiterarbeiten.Moralische BasiskompetenzenAnhand der angebotenen Inhalte sollen vor allem drei für den Ethikunterricht typische Basiskompetenzen gefördert werden: die ICH-Kompetenz (Fähigkeit zur Selbstreflexion), DU-Kompetenz (Fähigkeit zur Empathie) und die ES-Kompetenz (Fähigkeit zum folgerichtigen, widerspruchsfreien und begründeten moralischen Argumentieren). Sie ziehen sich wie ein roter Faden durch das ganze Lehrwerk.In jedem Kapitel werden einzelne Doppelseiten, die sich zum Einüben der jeweiligen Kompetenz besonders gut eignen, mit einem entsprechenden Piktogramm markiert.An den mit einem "Marabu" markierten Fragestellungen "Warum eigentlich?" kann über Dinge und Sachverhalte, die den Schülerinnen und Schülern bislang als selbstverständlich erschienen, grundsätzlich nachgedacht werden.Die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel kann besonders gut an den mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichneten Abschnitten eingeübt werden: "Durch eine andere Brille sehen".MethodenkompetenzDie Schülerinnen und Schüler werden altersgerecht mit den grundlegenden Methoden vertraut gemacht, die sie zum selbstständigen Erarbeiten der exemplarischen Sachverhalte benötigen.In jedem Kapitel sind in den farbig unterlegten Methodenkästen "So geht es" (z. B. Brainstorming, Gruppenpuzzle, Interviewtechnik, Dilemmadiskussion) die hierfür relevanten Informationen prägnant zusammengefasst."Was du weißt undkannst"Zur Überprüfung und Sicherung des Gelernten und der methodischen Fertigkeiten schließt jedes Kapitel mit einer Trainingsdoppelseite ab.Hier geht es neben einer Reproduktion von Sachwissen und Begriffen vor allem um eine auf der Transferebene angelegte didaktisch fantasievolle Sicherung der erarbeiteten Probleme und Fertigkeiten. Fallbeispiele, Anregungen zu Präsentationen, Kreuzworträtsel, Rollenspiele etc. fördern das selbstständige und eigenverantwortliche Lernen der Schülerinnen und Schüler.Zusätzliche Vorschläge zur Projektarbeit, überwiegend fächerübergreifend und besonders handlungsorientiert angelegt, komplettieren das reichhaltige Unterrichtsangebot.Im Anhang finden sich Kurzbiografien von für das Fach wichtigen Persönlichkeiten und Autoren. Im abschließenden Glossar sind weiterführende, für das selbstständige Arbeiten der Schüler nützliche Informationen zusammengefasst.Das Layout,

Anbieter: myToys
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Buch - Fair Play - Ethik/Praktische Philosophie...
27,50 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Fair Play deckt konsequent die für den Ethikunterricht bzw. für den Unterricht in Praktischer Philosophie relevanten elementaren Themenfelder und Standardbereiche ab. Das Lehrwerk zeichnet sich vor allem durch ein klares und überzeugendes didaktisches Profil aus: Doppelseitenprinzip Jedes Kapitel beginnt mit einer Auftaktdoppelseite . Sie ist variantenreich gestaltet, knüpft mithilfe von Bildern, Karikaturen etc. an die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler an und hilft so, das entsprechende Themenfeld induktiv zu erschließen. Alle Teilaspekte der Themenfelder oder Standardbereiche werden durchgängig auf Doppelseiten dargestellt. Die Materialien jeder Doppelseite - Texte, Karikaturen, Comics, Bilder - kreisen um eine zentrale problemorientierte Fragestellung. Diese kann in einer oder zwei Unterrichtsstunden bearbeitet werden. In den farblich unterlegten Kästen "Erkläre es mir" wird das erforderliche Wissen (Begriffe, Informationen) zur Verfügung gestellt. Die Materialien haben jeweils eine klare didaktische Funktion: Sie können in ein Problem einführen, es bearbeiten oder vertiefen und sie können das Erarbeitete sichern. Die jedem Material zugeordneten Arbeitsfragen sind dezidiert problem- und handlungsorientiert und sie eröffnen einen breiten methodischen Spielraum (z. B. Einzel-, Partner-, Gruppen- oder Projektarbeit). Die "Aufgaben zur Auswahl" berücksichtigen das Prinzip der Binnendifferenzierung. Die Schülerinnen und Schüler können entsprechend ihrem jeweiligen Lernfortschritt, ihren individuellen Interessen und Neigungen am Thema weiterarbeiten. Moralische Basiskompetenzen Anhand der angebotenen Inhalte sollen vor allem drei für den Ethikunterricht typische Basiskompetenzen gefördert werden: die ICH-Kompetenz (Fähigkeit zur Selbstreflexion), DU-Kompetenz (Fähigkeit zur Empathie) und die ES-Kompetenz (Fähigkeit zum folgerichtigen, widerspruchsfreien und begründeten moralischen Argumentieren). Sie ziehen sich wie ein roter Faden durch das ganze Lehrwerk. In jedem Kapitel werden einzelne Doppelseiten, die sich zum Einüben der jeweiligen Kompetenz besonders gut eignen, mit einem entsprechenden Piktogramm markiert. An den mit einem "Marabu" markierten Fragestellungen "Warum eigentlich?" kann über Dinge und Sachverhalte, die den Schülerinnen und Schülern bislang als selbstverständlich erschienen, grundsätzlich nachgedacht werden. Die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel kann besonders gut an den mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichneten Abschnitten eingeübt werden: "Durch eine andere Brille sehen". Methodenkompetenz Die Schülerinnen und Schüler werden altersgerecht mit den grundlegenden Methoden vertraut gemacht, die sie zum selbstständigen Erarbeiten der exemplarischen Sachverhalte benötigen. In jedem Kapitel sind in den farbig unterlegten Methodenkästen "So geht es" (z. B. Brainstorming, Gruppenpuzzle, Interviewtechnik, Dilemmadiskussion) die hierfür relevanten Informationen prägnant zusammengefasst. "Was du weißt und kannst" Zur Überprüfung und Sicherung des Gelernten und der methodischen Fertigkeiten schließt jedes Kapitel mit einer Trainingsdoppelseite ab.

Anbieter: myToys
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Buch - Fair Play - Lehrwerk den Ethikunterricht...
26,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Das für die Sekundarstufe I didaktisch bewährte "Fair Play"-Konzept wird weitergeführt und orientiert sich dabei konsequent an dem neuen Bildungsplan für Baden-Württemberg. Jedes darin enthaltene Thema wird behandelt und alle genannten Teilkompetenzen werden im neuen "Fair Play" abgedeckt.Ethisch-moralische Urteilsbildung in praktischer Absicht:Die ethisch-moralische Urteilsbildung ist oberstes Ziel des Ethikunterrichts. Schülerinnen und Schüler sollen zur Gestaltung eines selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Lebens befähigt werden.Basiskompetenzen:Der Prozess der Urteilsbildung vollzieht sich in verschiedenen prozessbezogenen Teilkompetenzen:Wahrnehmen und sich hineinversetzenAnalysieren und interpretierenArgumentieren und reflektierenBeurteilen und (sich) entscheiden Diese vier Kompetenzpaare werden in "Fair Play" konsequent und transparent zusammen mit ausgewählten schülernahen Inhalten auf den entsprechenden Doppelseiten vermittelt und eingeübt.Leitbegriffe:"Freiheit", "Gerechtigkeit" und "Verantwortung" sind zentrale Leitbegriffe des Bildungsplans für das Fach Ethik. Sie durchziehen wie rote Fäden die einzelnen Kapitel von "Fair Play" und geben so dem Buch eine genuin moralisch-ethische Struktur.

Anbieter: myToys
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Fair Play. Schülerband 9. / 10. Schuljahr
28,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Fair Play. Schülerband 9. / 10. Schuljahr ab 28.5 € als gebundene Ausgabe: Schülerband 9. /10. Schuljahr. Lehrwerk für den Ethikunterricht in der Sekundarstufe 1 Fair Play. Aus dem Bereich: Bücher, Schule & Lernen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Fair Play 7/8. Schülerband. Lehrwerk für den Et...
26,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das für die Sekundarstufe I didaktisch bewährte "Fair Play"-Konzept wird weitergeführt und orientiert sich dabei konsequent an dem neuen Bildungsplan für Baden-Württemberg. Jedes darin enthaltene Thema wird behandelt und alle genannten Teilkompetenzen werden im neuen "Fair Play" abgedeckt.Ethisch-moralische Urteilsbildung in praktischer Absicht:Die ethisch-moralische Urteilsbildung ist oberstes Ziel des Ethikunterrichts. Schülerinnen und Schüler sollen zur Gestaltung eines selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Lebens befähigt werden.Basiskompetenzen:Der Prozess der Urteilsbildung vollzieht sich in verschiedenen prozessbezogenen Teilkompetenzen:Wahrnehmen und sich hineinversetzenAnalysieren und interpretierenArgumentieren und reflektierenBeurteilen und (sich) entscheidenDiese vier Kompetenzpaare werden in "Fair Play" konsequent und transparent zusammen mit ausgewählten schülernahen Inhalten auf den entsprechenden Doppelseiten vermittelt und eingeübt.Leitbegriffe:"Freiheit", "Gerechtigkeit" und "Verantwortung" sind zentrale Leitbegriffe des Bildungsplans für das Fach Ethik. Sie durchziehen wie rote Fäden die einzelnen Kapitel von "Fair Play" und geben so dem Buch eine genuin moralisch-ethische Struktur. Zu Beginn jedes Kapitels wird auf einer "Transparenzseite" der Begriff genannt, um den es in dem folgenden Kapitel zentral geht.Leitperspektiven:Der Ethikunterricht leistet einen wesentlichen Beitrag zu den im Bildungsplan genannten und erläuterten Leitperspektiven, z. B. zu "Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt" (BTV), "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE), "Medienbildung" (MB) oder "Verbraucherbildung" (VB). In "Fair Play" werden diese Leitperspektiven auf den Doppelseiten, auf denen sie behandelt werden, ausgewiesen.Vernetzungsmöglichkeiten:Der Umgang mit den Themenfeldern zeichnet sich in "Fair Play" durch viele Vernetzungsmöglichkeiten aus.Jedem Kapitel wird eine "Transparenzseite" vorgeschaltet. Auf ihr sind die Kapitel genannt, zu denen eine Vernetzungsmöglichkeit besteht.Auf den einzelnen Doppelseiten werden die Möglichkeiten einer Vernetzung mithilfe von "Fenstern" eröffnet.Im Sinne der Transparenz des Lernprozesses werden auf der Auftaktseite die Lernziele bzw. die zu erwerbenden Kompetenzen genannt. Die Schüler werden dabei direkt angesprochen: "Das kannst du am Ende des Kapitels".Prinzip der Selbststeuerung:Das didaktische Prinzip der Selbststeuerung wird in "Fair Play" auf allen Doppelseiten konsequent und praktikabel durchgeführt.Auf der "klassischen" Auftaktdoppelseite stellen die Schülerinnen und Schüler als didaktischer Advance Organizer ihre Fragen und Erwartungen an das Kapitel: "Fragen über Fragen ???".Selbstreguliertes Arbeiten erfolgt vor allem mithilfe von Lernaufgaben. Sie sind so konzipiert, dass die Schülerin/der Schüler den Lernprozess selbst durchlaufen kann. Dabei wird gewechselt zwischen Individualaufgaben (in der Regel zu Beginn) und Partnerarbeit.Lernaufgaben fördern die Fähigkeit zu eigenständigem Entdecken von Problemstellungen, kritischem Auswerten von Informationen, Erstellen und Diskussion eines Lernprodukts und zu einer Reflexion des Lernzugewinns.Auf der Überprüfungsseite eines jeden Kapitels ("Blick zurück - blick nach vorn ...") werden die prozessorientierten Kompetenzen nachhaltig wiederholt.Eine Metareflexion findet auf der Abschlussseite des Kapitels statt. Die Schülerinnen und Schüler äußern sich rückblickend kritisch zu den behandelten Fragen und Problemen.Didaktisch bewährte Elemente werden auch im neuen Konzept von "Fair Play" weitergeführt wie z.B. der "Marabu" bei vertiefenden Fragen ("Warum eigentlich?") oder Fragen zum Perspektivenwechsel ("Durch ein andere Brille sehen").Der Schülerband und die Materialien für das 5./6. Schuljahr befinden sich in Vorbereitung.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Fair Play 7/8. Schülerband. Lehrwerk für den Et...
27,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das für die Sekundarstufe I didaktisch bewährte "Fair Play"-Konzept wird weitergeführt und orientiert sich dabei konsequent an dem neuen Bildungsplan für Baden-Württemberg. Jedes darin enthaltene Thema wird behandelt und alle genannten Teilkompetenzen werden im neuen "Fair Play" abgedeckt.Ethisch-moralische Urteilsbildung in praktischer Absicht:Die ethisch-moralische Urteilsbildung ist oberstes Ziel des Ethikunterrichts. Schülerinnen und Schüler sollen zur Gestaltung eines selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Lebens befähigt werden.Basiskompetenzen:Der Prozess der Urteilsbildung vollzieht sich in verschiedenen prozessbezogenen Teilkompetenzen:Wahrnehmen und sich hineinversetzenAnalysieren und interpretierenArgumentieren und reflektierenBeurteilen und (sich) entscheidenDiese vier Kompetenzpaare werden in "Fair Play" konsequent und transparent zusammen mit ausgewählten schülernahen Inhalten auf den entsprechenden Doppelseiten vermittelt und eingeübt.Leitbegriffe:"Freiheit", "Gerechtigkeit" und "Verantwortung" sind zentrale Leitbegriffe des Bildungsplans für das Fach Ethik. Sie durchziehen wie rote Fäden die einzelnen Kapitel von "Fair Play" und geben so dem Buch eine genuin moralisch-ethische Struktur. Zu Beginn jedes Kapitels wird auf einer "Transparenzseite" der Begriff genannt, um den es in dem folgenden Kapitel zentral geht.Leitperspektiven:Der Ethikunterricht leistet einen wesentlichen Beitrag zu den im Bildungsplan genannten und erläuterten Leitperspektiven, z. B. zu "Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt" (BTV), "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE), "Medienbildung" (MB) oder "Verbraucherbildung" (VB). In "Fair Play" werden diese Leitperspektiven auf den Doppelseiten, auf denen sie behandelt werden, ausgewiesen.Vernetzungsmöglichkeiten:Der Umgang mit den Themenfeldern zeichnet sich in "Fair Play" durch viele Vernetzungsmöglichkeiten aus.Jedem Kapitel wird eine "Transparenzseite" vorgeschaltet. Auf ihr sind die Kapitel genannt, zu denen eine Vernetzungsmöglichkeit besteht.Auf den einzelnen Doppelseiten werden die Möglichkeiten einer Vernetzung mithilfe von "Fenstern" eröffnet.Im Sinne der Transparenz des Lernprozesses werden auf der Auftaktseite die Lernziele bzw. die zu erwerbenden Kompetenzen genannt. Die Schüler werden dabei direkt angesprochen: "Das kannst du am Ende des Kapitels".Prinzip der Selbststeuerung:Das didaktische Prinzip der Selbststeuerung wird in "Fair Play" auf allen Doppelseiten konsequent und praktikabel durchgeführt.Auf der "klassischen" Auftaktdoppelseite stellen die Schülerinnen und Schüler als didaktischer Advance Organizer ihre Fragen und Erwartungen an das Kapitel: "Fragen über Fragen ???".Selbstreguliertes Arbeiten erfolgt vor allem mithilfe von Lernaufgaben. Sie sind so konzipiert, dass die Schülerin/der Schüler den Lernprozess selbst durchlaufen kann. Dabei wird gewechselt zwischen Individualaufgaben (in der Regel zu Beginn) und Partnerarbeit.Lernaufgaben fördern die Fähigkeit zu eigenständigem Entdecken von Problemstellungen, kritischem Auswerten von Informationen, Erstellen und Diskussion eines Lernprodukts und zu einer Reflexion des Lernzugewinns.Auf der Überprüfungsseite eines jeden Kapitels ("Blick zurück - blick nach vorn ...") werden die prozessorientierten Kompetenzen nachhaltig wiederholt.Eine Metareflexion findet auf der Abschlussseite des Kapitels statt. Die Schülerinnen und Schüler äußern sich rückblickend kritisch zu den behandelten Fragen und Problemen.Didaktisch bewährte Elemente werden auch im neuen Konzept von "Fair Play" weitergeführt wie z.B. der "Marabu" bei vertiefenden Fragen ("Warum eigentlich?") oder Fragen zum Perspektivenwechsel ("Durch ein andere Brille sehen").Der Schülerband und die Materialien für das 5./6. Schuljahr befinden sich in Vorbereitung.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Fair Play. Schülerband 9. / 10. Schuljahr
28,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsübersicht:- Menschen in der Höhle - ein philosophisches Gleichnis- Selbst werden - selbst sein- Allein, zu zweit, zu mehreren- Gewalt- Recht und Gerechtigkeit- Sokrates: Fragen - Reflektieren - Philosophieren- Thomas Hobbes - Staat und Moral per Vertrag- David Hume (1711 - 1776) - Gefühle als Fundament der Moral?- Freiheit in Verantwortung- Natur - Mensch - Leben- Altern, Sterben, Tod- Religionen: Christentum und Islam

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Fair Play. Schülerband 9. / 10. Schuljahr
29,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsübersicht:- Menschen in der Höhle - ein philosophisches Gleichnis- Selbst werden - selbst sein- Allein, zu zweit, zu mehreren- Gewalt- Recht und Gerechtigkeit- Sokrates: Fragen - Reflektieren - Philosophieren- Thomas Hobbes - Staat und Moral per Vertrag- David Hume (1711 - 1776) - Gefühle als Fundament der Moral?- Freiheit in Verantwortung- Natur - Mensch - Leben- Altern, Sterben, Tod- Religionen: Christentum und Islam

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot